Der Dienstagabend

IMMER WIEDER JA ZUM LEBEN!

Vom 06.09. bis zum 13.12.2022 bieten wir an den Dienstagabenden in unserem Gemeindezentrum (Altbau) wieder "Lebenshilfe-Themenabende" unter der Überschrift: “immer wieder JA ZUM LEBEN” an.

Zeitlicher Ablauf:

Ab 18.15 Uhr kann man in den Wohnzimmern ANKOMMEN, miteinander essen und Gemeinschaft erleben.

Ab 19.00 Uhr starten wir mit einer kurzen Lobpreiszeit & geistlichem Impuls

Ab 19.20 Uhr startet das inhaltliche Programm der Angebote

Neben der festen und verbindlichen Gruppe von „AL“ (bereits voll) wird es auch wieder ein offenes Angebot mit verschiedenen Referenten zu wichtigen Themen geben. Wir versuchen die Inhalte biblisch-zeugnishaft zu gestalten und laden zu konkreten nächsten mögliche Schritten der Veränderung ein. Einen Überblick findet ihr weiter unten. Man kann nur einmal gezielt für ein Thema oder auch gerne regelmäßig dazu kommen.

Wer weiß, dass er mitessen möchte, meldet das in der Woche zuvor oder später über das Gemeindebüro an.

Das jeweilige Wochenthema werdet ihr immer im Newsletter lesen können. Ihr seid herzlich willkommen euch etwas Gutes zu tun!

Themen-Übersicht:

06.09. Einführung und "Segen" (I.Bröckel und E.Carstens)
13.09. "Daseinsberechtigung" (I.Bröckel)
20.09. "Das Kind in dir muss Heimat finden" (D.Wolfer)
27.09. Chancen und Grenzen von Empathie (M.Zobec)
04.10. "Befreiung von Okkultismus und Bindungen" (S&K Huber)
11.10. "Freiheit durch Vergebung" (M.Dieckmann)
01.11. "Aufstehen - in und nach Krisen" (U.Schulte)
08.11. "Süchte und Abhängigkeiten" (S.Bustami)
15.11. "Konflikte bewältigen" (G.Schwartz)

22.11. "Umgang mit Leid" (W.Mattstedt)
29.11. "Resilienz" (N.Suhrkamp)
06.12. "Depressionen" (N.Rewitz)
13.12. "Leben mit Vision" (I.Bröckel)

Infos zu einzelnen Terminen:

6.9.22 Der SEGEN GOTTES und DER GESEGNETE MENSCH

Elke Carstens, vh. mit Peter ist Lehrerin im Ruhestand und Mitarbeiterin im Team von “immer wieder JA ZUM LEBEN!”:

"An diesem ersten Abend geht es zuerst um eine kurze Einführung in das offene Angebot und den Zuspruch unseres Herrn Jesus: “Du sollst leben!” (Johannes 19,14)."

Elke wird über unsere Sehnsucht nach Segen sprechen. Was ist Segen und wer ist dieser Gott, der so gerne segnet, damit wir ein Segen in dieser Welt sein können?

Es wird persönlich und zugewandt.


13.9.22 Daseinsberechtigung

Ingo Bröckel, vh. mit Eri und Vater drei erwachsene Kinder, seit 28 Jahren Pastor in der Paulus-Gemeinde:

"Schön, dass du da bist! Das sagt Gott zu dir, denn Er hat dich gewollt, geschaffen und spricht dir Seine Liebe zu. Vielleicht hast du das von Menschen bisher noch nicht gehört, aber es ist wahr! Es geht um dich und dein Da-Sein in diesem Leben und die Auswirkungen dieser Wahrheit auf deine Identität."

20.9.22 “Das Kind in dir muss Heimat finden“

Doris Wolfer, Heilpraktikerin für Psychotherapie:

"Wir haben Probleme in unserem Leben, weil wir falsch denken! Dieses falsche Denken entstand durch Kränkung und Verletzungen in der Kindheit, die sich tief in unserer Seele verankert haben. (z. B.: Ich muss immer lieb und artig sein; ich komme zu kurz; ich tauge nichts etc.)

Hilfe dabei ist, die falsche „Programmierung“ zu erkennen und benennen zu können, um sie dann Schritt für Schritt zu korrigieren.

Der Abend gibt eine praktische Einführung in Lösungsansätze.

27.09.22 Empathie

Markus Zobec, vh. mit Julia, sechs Kinder, leitender Pastor der Paulus-Gemeinde

"Empathie ist mittlerweile ein Alltagswort geworden, dass kaum noch reflektiert wird. Anlehnend an den Bibelvers "Freut euch mit denen, die sich freuen; weint mit denen, die weinen! (Röm 12,15) möchten wir uns gemeinsam anschauen, welche Schönheit und Chancen in emphatischen Beziehungen liegen und auf welche Risiken und Grenzen wir beim Thema Empathie stoßen."

11.10.22 Freiheit durch Vergebung

Marcus Dieckmann, vh. Mirjam, 3 Kinder, Pastor der Paulus-Gemeinde

"Wir werden uns diesen und anderen Fragen widmen: was ist das Fundament von Vergebung, wie kann Vergebung praktisch aussehen, was ist Vergebung nicht, wie bekomme ich die Kraft zur Vergebung, warum wird es mir „gut tun“ zu vergeben? Dabei wollen wir einige praktische Elemente in die Session einbauen und unser Leben auf die Frage hin durchleuchten „Ist Vergebung für mich aktuell relevant“?"


4.10.22 Jesus hat alle Macht! -
Befreiung von Okkultismus & Bindungen

Silvia und Klaus Huber, vh., 4 erw. Kinder, seit 2007 Mitarbeiter in der PG, seit einigen Jahrzehnten bereits als Christen unterwegs:

"Nach unserer Erlösung durch Jesus erkannten wir damals, wie gefährlich und glaubenshindernd unser Aberglauben bzw. unsere okkulten Sünden der Vergangenheit waren.

Wir wollen nun anhand der Bibel die ernsthaften Warnungen und Weisungen unseres Gottes betrachten, den Weg in die Freiheit aufzeigen, alles persönlich und konkret bezeugen und Hoffnung wecken. Niemand muss gebunden und belastet bleiben. JESUS hat alle Macht zur Befreiung!“

1.11.22 „Steh‘ wieder auf!“ - mit Jesus verbunden bleiben durch Krisenzeiten hindurch

Uli Schulte, verheiratet mit Irene, 3 erwachsene Kinder, 5 Enkelkinder, seit 38 Jahren Pastor und Seelsorger im Sozialwerk der Freien Christengemeinde Bremen, in der Kirchenleitung der hoop:

"Kann ich Lebens- und Glaubenskrisen vermeiden?" Wohl eher nicht! Kaum einem Menschen werden sie erspart bleiben. Anhand biblischer Beispiele und auch eigener Erfahrungen wollen wir besprechen, wie wir Krisen bestehen und gestärkt daraus hervorgehen können. "Akzeptieren" und "loslassen" ist manchmal der bessere Weg, als "dagegen anzukämpfen". Und: um alles in der Welt an Jesus festhalten. Er hält schon lange an uns fest - ohne Wenn und Aber!"


8.11.22 Süchte und Abhängigkeiten
Serri Bustami,
54 Jahre, Sozialpädagoge, Mitarbeiter im Neuen Land Bremen e.V. einer Initiative für Drogenabhängige, vh. mit Andrea:

"Ich war selber über 22 Jahre in Sucht gefangen, bis mir Jesus im April 2007 seinen Weg gezeigt hat um daraus herauszukommen. Gern lasse ich euch daran teilhaben und zeige Wege auf, wie Menschen aus Sucht und Abhängigkeiten - seien es Drogen, Alkohol, Pornographie, Kaufsucht, Internet- oder Spielsucht oder sonstige Süchte - herauskommen können.”

15.11.22 Konflikte bewältigen - Denkanstöße

Gabriele Schwartz, vh. mit Georg, Lehrerin im Ruhestand, Mitarbeiterin im Kernteam Seelsorge, Christl. Beratung und Therapie

„Wo Menschen miteinander zu tun haben, sind in der Regel Konflikte ein unvermeidlicher Teil dieses Zusammenlebens - allein schon auf Grund der unterschiedlichen Persönlichkeiten und Ansichten, die im Alltag auf einander treffen.

Das Ziel meines Vortrags ist nicht, ein Erfolgsrezept zu liefern, sondern verschiedene Perspektiven und Strategien aufzuzeigen, die bei der Entstehung und Bewältigung von Konflikten eine Rolle spielen.“

22.11.22 ”Warum lässt Gott das zu? Wozu gibt es Leid? Meint es Gott tatsächlich gut (mit mir)?

Wolfgang Mattstedt, vh. mit Vera, 5 Kinder, Mathelehrer i.R. u. ehemaliger Schulleiter einer christlichen Hauptschule

"Es gibt nur begrenzte Antworten auf all diese drängenden Fragen. Unser Themenabend ist der Versuch ein paar Gedankenanregungen für ein lebenslanges Thema in einer Stunde zu geben. Das Buch Hiob gibt dazu Orientierung"

29.11.22 Resilienz

Nele Suhrkamp, 39 Jahre jung und verheiratet mit Stephan, zwei wundervolle Kinder.

"Beruflich bin ich Krankenschwester und arbeite mittlerweile seit 15 Jahren in der Intensivmedizin.Seit drei Jahren bin ich ausgebildete Trainerin für Resilienz. Über Resilienz - ein schwieriges Wort - möchte ich mit euch sprechen. Was bedeutet es? Bezeichnet es wirklich „nur“ unsere innere Widerstandskraft? Aus welchen Bestandteilen setzt sie sich zusammen und kann man Resilienz lernen und trainieren? Darüber wollen wir an dem Abend miteinander ins Gespräch kommen."

06.12.22 Depressionen

Nina Rewitz, 47 Jahre alt, verheiratet mit Michael, drei Kinder zwischen 15-20 Jahren.

"Seit elf Jahren lebe ich mit wiederkehrenden depressiven Episoden. Wie ich immer wieder aus dem Dunklen der Depression und Hoffnungslosigkeit zurück ins Licht fand, wie ich lernte damit umzugehen, wie meine eigene Erkrankung und die Erfahrungen zum Segen für andere werden und wie ich heute damit umgehe, das berichte ich an diesem Abend.

Außerdem gibt es eine “Erste-Hilfe-Anleitung" für alle Betroffenen, die gerade ähnliches durchmachen und ein paar Tipps für Ehepartner, Angehörige und Freunde.

KONTAKT

Pastor Ingo Bröckel

Email

Tel. 0421 - 200 790 29