10 Osterbasteltipps

Hier zehn Tipps für eine täglich wachsenden Osterdeko mit Materialien, die jeder zuhause hat:

1. Osterkranz: 12 Ostereier aus bunter Pappe oder weißem Papier ausschneiden, zu einem Kreis kleben, anmalen, Schleife dran- fertig und ab ans Fenster!

2. Schmetterlinge aus WC-Rollen, die man ins Fenster hängen kann.

3. Bienen aus „Hexentreppen“, die auch ins Fenster gehängt wird.

4. Hasen und Küken aus WC-Rollen für die Fensterbank.

5. Raupen und Marienkäfer aus Eierkartons (statt Pompomköpfe nehmen wir Köpfe aus Pappe).

6. ein Nest aus einem Pappteller basteln oder aus Papier falten, Ostergras rein - fertig!

7. Damit das Nest nicht leer bleibt: Mit einer Gabel und Wolle kleine Bommel herstellen,  zusätzlich gereingte Eierschalen dazulegen oder ein Küken (sebstverständlich selbst gebastelt) dazu setzen.

8. Hahn aus einer gebrauchten PET Flasche basteln.

9. einen Blumentopf aus einem ausgewaschenen Joghurtbecher basteln, die Öffnung mit brauner Pappe abdecken, festkleben, Blumen ausschneiden ( Quadrat 2 mal Falten, so dass ein kleines Quadrat entsteht, dann einmal über Eck falten, so dass ein Dreieck entsteht und schließlich mit der Schere von „offenen“ Seite her im Bogen wegschneiden- wenn man dann das Papier auseinander faltet, hat man eine Blumenform). Die Blumen anmalen, auf Zahnstocher kleben, in die Pappe auf dem Joghurtbecher stechen, Schleife um den Joghurtbecher- fertig!

10. ein Ostergruss für Oma, Opa, Tanten und Onkel: Karte mit Fingerabdrücken gestalten, ältere Kids als Pop-up-Karte.

Für viele dieser Bastelideen findest du im Internet z.B. bei Youtube Anleitungen. Wenn du trotzdem noch Fragen hast, schreib an Natalie.

Leg los und viel Spaß dabei!