Die Blocklandmorde

Vom Grauen ins Licht - eine Ausstellung

Die Tragödie der Familie Hamelmann, die sich in der Nacht vom 20.11.1945 ereignete, bildet die Grundlage für die Ausstellung, die vom 6. - 30. November in der Paulus-Gemeinde gezeigt wird. 

In der Nacht vom 20. November 1945 wurde die Familie von Wilhelm Hamelmann bei einem Raubüberfall ermordet. Wie er zu einer positiven Lebenseinstellung zurück fand beschreibt die 2013 von der Geschichtswerkstatt Walle und dem Bildungswerk der ev. Kirche (Ltg.: H. Dachale) konzipierte Ausstellung "Versöhnung im Alleingang". Ergänzt wird die Ausstellung durch Interviews mit Zeitzeugen, die im Rahmen einer Projektarbeit der Freien Evangelische Bekenntnisschule erstellt wurden. 

Besondere Termine

Mittwoch, 06. 11.2019

18:00 Uhr - Eröffnung der Ausstellung

19:00 Uhr - Autorenlesung mit Helmut Dachate: Als Opfer zu Tätern wurden

Sonntag, 24.11.2019

10:00 & 12:00 Uhr - Themen-Gottesdienst zur Ausstellung in der Paulus-Gemeinde

 

Die Öffnungszeiten der Ausstellung:

Immer montags von 15.00 bis 18.00 Uhr und sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr gibt es Führungen durch die Ausstellung „Von Grauen ins Leben“. Das Gartencafé ist parallel geöffnet!

Bildnachweis: farmhouse-2672443_Kopie.jpeg © pixabay.com